Bestellung bei HOLY BEEF

Ganz neu auf dem Markt hatte ich die Chance HOLY BEEF schon zu testen. Nachdem ich über Facebook Kontakt zu HOLY BEEF und Stefan aufgenommen hatte, ermöglichte dieser mir schon vor dem offiziellen Start eine Bestellung.

Versand

Versandt wurde per DHL. Das Fleisch war in einer Styroporkiste mit zwei Kühlelementen verpackt. Es kam somit einwandfrei gekühlt bei mir an.

holybeef de-2575 holybeef de-2577

Fleisch

Bestellt hatte ich:
2 x Ochsen Rib-Eye-Steak Wet Aged 450g
2 x Ochsen Rib-Eye-Steak Dry Aged 700g
1 x Schwein Cuscino

holybeef de-2578 holybeef de-2582 holybeef de-2579 holybeef de-2581 holybeef de-2580

Zubereitung

Für den ersten Test habe ich eines der Ochsen Dry Aged Rib-Eye-Steak für zwei Stunden Sous Vide bei 50° gegart. Gewürzt wurde mit Murray River Salt Flakes. Gegrillt wurde es im Otto Wilde OFB, von beiden Seiten, für jeweils 45 Sekunden, auf der obersten Stufe. Nach einer zwei bis drei minütigen Ruhephase folgte dann die Verkostung.

holybeef de-2601 holybeef de-2603

Verkostung und Fazit

Das Ochsen Dry Aged Rib-Eye-Steak hat mich sehr positiv überrascht. Es war schön zart, lecker und nicht zu intensiv im Geschmack. Meinen Geschmack hat es getroffen und ich freue mich schon auf die nächsten Stücke.

holybeef de-2610 holybeef de-2613